Virtual Shielding

iD Cloud App

Virtual Shielding™

Virtual Shielding™

Bewährte Technologie

RFID ist eine bewährte Technologie, mit der die Bestandsgenauigkeit gesteigert und schnell Informationen zu den im Retail Store verfügbaren Artikeln abgerufen werden können. Jedoch bringt sie auch einige Herausforderungen mit sich, beispielsweise bei der Bestimmung der korrekten Filialfläche innerhalb eines Stores. Das liegt daran, dass RFID Wände und Decken durchdringt, insbesondere die dünnen Wände in Retail Stores.

Patentiert

Folglich ist eine Abschirmung erforderlich, um verlässliche Insights zu den verfügbaren Artikeln auf der Verkaufsfläche und im Nachschublager zu erhalten. Die Lösung von Nedap heißt „Virtual Shielding“. Mit dieser zum Patent angemeldeten Technologie können Retailer die Bereitstellungskosten und Investitionen in RFID erheblich senken und dafür sorgen, dass korrekte Informationen von den Filialflächen erfasst werden – ganz ohne „physische Abschirmung“ wie Aluminiumfolie oder Abschirmfarbe.

Virtual Shielding™

Der intelligente Zuweisungsalgorithmus der iD Cloud-Software verhindert unerwünschte Interferenzen und bestimmt die Artikelposition genau. Dank Virtual Shielding muss nicht viel Geld in physische Abschirmung investiert werden und Store-Mitarbeitern stehen umsetzbare Daten zur Verfügung. Damit die Auffüllung so effektiv wie möglich abläuft, sind Filialflächeninformationen unerlässlich.

Physische Abschirmung

Metall blockiert die Ausbreitung von RFID-Signalen. In Retail Stores wird normalerweise Aluminiumfolie oder Abschirmfarbe verwendet. Die Kosten für Material und Arbeit belaufen sich auf 3.000 USD bis 5.000 USD je Store. Beim Streichen bzw. Anbringen der Folie ist große Sorgfalt gefragt, denn bereits eine kleine übersehene Stelle kann dazu führen, dass das Signal eines Etiketts durch die Wand dringt. Doch selbst die größte Sorgfalt reicht nicht, um Interferenzen völlig zu vermeiden. Oft werden die Filialflächeninformationen durch geringe Interferenzen von 15 % bis 20 % verunreinigt.

So funktioniert Virtual Shielding

Virtual Shielding

Wegfall von Investitionen in physische Abschirmung

Vor dem Einsatz von Nedaps iD Cloud-Lösung sah sich Superdry mit einer erheblichen finanziellen Investition für die physische Abschirmung von Lagerräumen konfrontiert. Diese war notwendig für das Auffüllen der Produkte auf der Verkaufsfläche aus dem Lager. Während der Pilotphase des RFID-Projekts wurde eine physische Abschirmung in Form von Metallfarbe genutzt. Doch dies führte weiterhin zu signifikanten Fehlerkennungen, sodass das Personal die Lesestärke auf dem Handlesegerät verringern musste. „Wir konnten die Lesestärke des Handlesers nicht weiter erhöhen, da dies zu einem unerwünschten Erkennen von Artikeln jenseits der Wände führte. Bei 30 Prozent Lesestärke brauchten wir zweieinhalb Stunden, um den gesamten Store zu erfassen, während die gleiche Zählung mit Virtual Shielding™ von Nedap (Patent angemeldet) nur 25 Minuten dauert, ohne dass unser Lager physisch abgeschirmt werden muss“, erklärt Eastwood.

Laura Wells
Retail Operations Manager
Weiterlesen