Menu

Decathlon bringt die globale RFID-Implementierung voran

Groenlo, Niederlande -- 11. Juni 2015

Der französische Sportartikelhändler "Decathlon" hat Nedap für seine RFID-Einführung in Kroatien ausgewählt. Nach zwölf anderen europäischen Ländern sowie Russland und China ist Kroatien das 15. Land weltweit, in dem Nedap’s RFID-Lösung zum Einsatz kommt. Decathlon ist der erste Einzelhändler weltweit, der die RFID-Technologie in einem derart großen geografischen Bereich in seinen Geschäften verwendet. Nedap liefert für 415 Läden in 15 Ländern elektronische Artikelüberwachungssysteme (EAS) mit RF/RFID-Hybrid-Technik, die an den Geschäftsausgängen zur Artikelsicherung installiert werden.

360° Artikelüberwachung
Ausschlaggebende Faktoren bei der Einführung der RFID-Technologie waren für Decathlon die Steigerung der Bestandsgenauigkeit sowie die Vermeidung von Bestandslücken. Zur optimalen Nutzung der RFID-Technologie verwendet Decathlon die RFID-Tags an den Waren auch zur Artikelsicherung. So kann das Unternehmen die Waren lückenlos verfolgen – von der Anlieferung bis zum Verlassen des Geschäfts. Artikel mit einem besonders hohen Diebstahlrisiko werden bei Decathlon zudem noch durch ein zusätzliches RF-Hartetikett gesichert.

Artikelsicherung mit RF/RFID-Hybrid-Technologie
Die von Nedap bereitgestellte Lösung besteht aus EAS-Systemen mit Hybrid-Technologie, die RF- und RFID-Technologie in einem System vereinen. Zunächst wurden alle Nedap RF EAS-Gates, die schon vor Einführung der RFID-Technik installiert worden waren, zu RF/RFID-EAS-Hybrid-Systemen nachgerüstet. Dazu wurden die bereits vorhandenen RF-Gates mit einem zusätzlichen Clip-in-RFID-Leser versehen. Alle neuen Filialen werden direkt mit RF/RFID EAS-Hybrid-Gates ausgerüstet.

###

Media Contact
Janna Dirks
Marketing & Communication Nedap Retail
T 0031 (0)544 471 904
janna.dirks@nedap.com

Nedap installiert RF/RFID-Lösung in 15 Ländern
Nedap installiert RF/RFID-Lösung in 15 Ländern

Downloads